Anwendungsfelder der Logopädie

In diesem Kontext bieten wir Ihnen ein umfangreiches therapeutisches Angebot zu den folgenden Bereichen:

Dysalien, phonetisch bedingte Sprech- und Artikulationsfehler bei Kindern und Erwachsenen .

Phonologische Störungen, Störung der korrekten Lautverwendung.

Dysgrammatismus, eingeschränkte grammatikalische Fähigkeiten.

Eingeschränkter aktiver und/oder passiver Wortschatz.

Sprachentwicklungsstörungen bei Kindern.

Myofunktionelle Therapie: orofaciales Muskeltraining in enger Zusammenarbeit mit       Kieferorthopäden.

Dysphagien, Schlucktherapien: kindlich falsches Schluckmuster (Zungenstoß)

Neurologische Schluckstörungen z.B.  Schlaganfall, MS, ALS, Morbus Parinson, postoperative Schluckstörungen, z.B. nach der Entfernung von Rachen- oder Zungenteilen wegen Tumoren.

Sprach- und Sprechstörungen Aphasien nach Schlaganfällen, Unfällen oder Schädel-Hirn-Trauma, MS, ALS, Morbus Parkinson etc.

Dysphonien: funktionelle und/oder organische Stimmstörungen.

Dysarthrophonie, Koordinationsstörungen von Stimme, Artikulation, Atmung und Muskeltonus, z.B. bei Morbus Parkinson,  ALS ( Amyothrophische Lateral-Sklerose ), Multiple Sklerose, Schlaganfällen, Schädel-Hirn-Trauma, Wachkoma.

Sprach- und Sprechstörungen im Rahmen einer Demenz, z.B. Morbus Alzheimer.

Schriftgröße
Kontrast